• Nadia

Der Urzustand in deinem Herzen ist Frieden

Es wird bewusst Zustand gesagt, weil es kein erdachtes Gefühl oder eine Emotion ist. Der Ursprung ist Frieden. Frieden war schon immer, ist und wird es immer sein.

Mit keinem Gedanken wird der Mensch diesen Zustand erkennen. Weil jeder Gedanke eine Form ist und wiederum neue Formen kreiert.

Der Ursprung ist keine Form. Es ist.

Der Mensch mag sich fragen, wie er dorthin gelangen kann.

In dieser Frage ist bereits die Verirrung enthalten. Denn das was ist, kann nirgendwo gefunden werden, weil es schon immer war und ist.

Solange im Geist an den Suchenden festgehalten wird, kann diese Erkenntnis nicht erfolgen. Diese Erkenntnis erfolgt von SELBST.

Alle Gefühle und Emotionen erscheinen im Menschen der unbewusste Geist identifiziert sich mit dem "Wahrnehmenden" und kreiiert dieses ICH. Das ICH wird somit zusammengesetzt aus Erfahrungen, Geschichten und Rollen. Dieses ICH beinhaltet in sich Mangel. Eine Identifikation mit etwas/ einem Teil beinhaltet immer Mangel.

Hier, in der dualen Welt, liegt unser Fokus im Aussen. So sucht der Mensch das Glück und die Liebe im Aussen.

Doch im Suchen und Greifen liegt die entTÄUSCHUNG. Alles was in der dualen Welt erscheint, hat einen Beginn und ein Ende. Es kann nie von Dauer sein. Spätestens dann, wenn die Form sich verändert, fühlt der Mensch Schmerz und Leid.

Erfüllt von Enttäuschungen und Schmerz übergibt der Mensch das Kommando seinem Verstand, seinem Denken und verschliesst sein Herz. Dieses Denken wiederum beinhaltet immer die gleiche Geschichte.

ICH, meine Verletzungen, meine Wünsche, meine Ziele, mein Mangel. Aus diesem Bewusstsein heraus, werden wiederum neue Geschichten kreiert. So wiederholen sich Geschichten und Erfahrungen.

Bis der Mensch stehen bleibt und hinsieht. Es scheint aussichtslos zu sein. In der Tat, da draussen ist Erfüllung (Fülle) aussichtslos.

Fülle im geglaubten ICH ist aussichtslos.

Ein Weg zum Urszustand ist die Innenschau. Es erfordert die Aufmerksamkeit auf das Jetzt, was in "Dir" ist. Es erfordert das Sein mit dem was jetzt ist. Es erfordert das Erspüren und Zulassen was jetzt ist. Sein mit dem was ist.

Sein ist der Urzustand. Der Urzustand hat keine Geschichte und macht keine Geschichten. Urzustand ist.

Sei mit dem was JETZT ist.

Da ist vielleicht Trauer, da ist vielleicht Einsamkeit, da ist vielleicht Wut oder auch Freude. Alle diese Emotionen und Gefühle gehören zum Mensch sein. Der Ursprung jedoch ist keine Emotion und auch kein Gefühl.

Dein Urzustand kann sich zeigen als Leere, Fülle, Stille, Ruhe, Frieden, Liebe, reines Gewahrsein ohne dass da einer ist der sagen könnte etwas zu sein oder nicht zu sein.

Durch Achtsamkeit wird vielleicht bewusst, dass "Du" nicht nur die Erscheinungen sein kannst.

Das was der Ursprung ist, ist keine Form. Es ist. Immer.

Der Ursprung hat die Kapazität alles zu halten und sein zu lassen. Es hat die Kapazität mit allem zu sein. Denn alle Formen entspringen aus diesem Ursprung.

Sei mit dem was ist.


Geschrieben im Jahr 2019

©2019 by Nadia Dorado

  • Herz_gold